Gesamtstrom nach transformation

Pandoras

Pandoras +347

Ich versuche gerade ein Beispiel einer Freileitung zu berechnen.

Habe dann nach dem spezifischen Widerstand des Alus und der Querschnittfläche den Widerstand auf 10km berechnet. etwa 1.03Ohm. Wenn ich jetzt das Ohmsche Gesetz anwende, erhalte ich bei 110kV etwas über 400A/mm² , welches die Stromdichte bei weitem übertrifft. Das Kabel würde da wohl fröhlich hinfort submilieren.

Jetzt kommt mir jedoch in den Sinn, dass die Gesamtleistung vorher umtransformiert wurde, heisst ja in der Regel dass das Produkt von Strom und Spannung +/- auf beiden Seiten gleich sind.

Die eigentlichen Frage wäre hier: Beschränken Transformatoren den möglichen Strom der fliessen kann?

Komme leider nicht aus dem Fach, wundere mich hier jedoch, da sich da ohmsches Gesetzt und Übersetzungsverhältnis des Transformators hier beissen.
kurz und knapp, ja. (die wicklige chame nur bis zure gwüsse übertemperatur betribe, ner rauche d wicklige ab) dezue chunnt na das ds leitende material mit zuenehmender wärmi au en zuenehmende widerstand het (prinzip vor glühfadenlampe)
Steigii

Steigii +35

die leitig isch ja nid de verbrucher am endi sondern es übertragigsmittel...
das heisst du übertreisch eh gwüssi leistig P (z.B. 50MW) mit de spannig U vo 110kV
je nach leistigsfaktor (cos phi) flüsst also en strom I so geg die 300A über die leitige...
de strom isch also total devo abhängig was d verbrucher am endi vode leitig beziehnd....
Steigii mega dr expert^^ :P haha
Steigii

Steigii +35

absolutely aaah was würsch du denn dezue sege? ^^
Steigii ja du hesch das so usführlech u fachgerecht kommentiert da chani gar nüt meh hinzuefüege😂
Wir verwenden Cookies. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies findest du in der Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung von thats-me.ch erklärst du dich damit einverstanden.